Unser Leistungskatalog

Das Portfolio der Häuslichen Krankenpflege Wolfgang Radloff umfasst Leistungen der Pflegekasse und der Krankenkasse.

Unsere vielfältigen, zusätzlichen Angebote sind zu einer wichtigen Hilfe im Alltag unserer Kunden geworden. Vor allem für die Angehörigen unserer Pflegebedürftigen bieten wir einige spezielle Leistungen.

Zusätzliche Betreuungsleistungen

Für Pflegebedürftige der Pflegestufen I bis III, mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen erbringen wir zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI.

Inhalte qualitätsgesicherter Angebote

Einige Beispiele für qualitätsgesicherte Anleitungs- und Betreuungsleistungen, die nach einer individuellen Vereinbarung angeboten werden können, sind u.a.:

  • Beaufsichtigung insbesondere zur Entlastung von pflegenden Angehörigen,
  • Training von Alltagskompetenz und tagesstrukturierende Maßnahmen,
  • Anleitung und Unterstützung bei der Aufnahme sinnhafter Betätigungen bzw. Beschäftigungen, z.B. Spatziergänge. Spielen, Vorlesen, Gedächtnistraining,
  • Anregung, und Unterstützung bei sozialen Kontakten,
  • Entspannende Aktivitäten zum Erhalt und Förderung der Motorik u. der Gesellschaftsfähigkeit,
  • Gespräche führen, Unterhaltung fördern mit dem Ziel der Aktivierung

Dauer und die Häufigkeit, der Angebote, richtet sich nach den individuellen Wünschen.

Eine erhebliche Einschränkung der Alltagskompetenz zieht meist eine sehr unterschiedliches Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedürfniss nach sich. Der konkrete Bedarf hängt nicht zuletzt vom konkreten Versorgungsarrangement im Einzelfall ab.

Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig intern auf dem Gebiet der Altersdemenz und Alzheimererkrankung fortgebildet. Darüber hinaus besuchen sie zu diesen Themen externe Fortbildungen. Neue Kenntnisse werden in den Dienstbesprechung und Fallbehandlungen an unsere anderen Mitarbeiter weitergegeben.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Leistungen werden stundenweise abgerechnet und dem Versicherten in Rechnung gestellt.

Die Pflegekasse übernimmt die Kosten bis zu 1.248 Eur p.a. (bzw. 2.496 Eur p.a.), wird der Betrag allerdings nicht ausgeschöpft, kann der nicht verbrauchte Betrag in das Folgejahr übernommen werden. Nach dem Einreichen der Rechnungen erstattet Ihnen die Pflegekasse den gezahlten Betrag zurück. 

Kontakt Ambulanter Dienst

Walter-Stoecker-Str. 1d
18069 Rostock 
Tel: 0381 - 8 21 50
Fax: 0381 - 8000 290
Funk: 0151 - 54403662 
eMail

Download

Laden Sie hier den Antrag auf zusätzliche Betreuung .
Sie benötige dafür den Acrobat Reader (zum Download).