Voraussetzungen für Kurzzeitpflege und Vorbereitung

Wann kann Kurzzeitpflege in Anspruch genommen werden?

Unsere Stationäre Kurzzeitpflege kann vor allem in Krisensituation für pflegende Angehörige in Anspruch genommen werden, z.B.:

  • bei Krankheit,
  • Nachsorge / Rehabilitation,
  • nach stationärer Krankenhausbehandlung,
  • sonstige Situationen, in denen häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder unzureichend ist.

Wie bereiten Sie sich vor?

In unserem Haus findet ein erstes Beratungsgespräch statt.

Ziel ist es alle pflegerelevanten Informationen zum Bewohnrt zu erhalten, und Sie vorab mit der Einrichtung vertraut zu machen, um eine optimale Versorgung gewährleisten zu können.

Dabei wird auch gemeinsam der Antrag für die Pflegekasse ausgefüllt und Sie erhalten den Heimvertrag der für die Dauer des Aufenthaltes zwischen dem/der Bewohner/Bewohnerin bzw. gesetzlich Bevollmächtigten und der Heimleitung geschlossen wird.

Was sollte zur Aufnahme mitgebracht werden?

  • Chipkarte der Krankenkasse, Zuzahlungsbefreiung, falls vorhanden,
  • Personalausweis
  • alle Medikamente, aktuell gültiger Medikamentenplan (vom Arzt unterschrieben) und eine Übersicht über pflegerelevante Diagnosen,
  • eine schriftliche ärztliche Anordnung (ev. Formular Verordnung Häusliche Krankenpflege für die Gabe von Medikamenten, Injektionen usw.)
  • Ausweise für Herzschrittmacher, Pumpen, Falithromeinnahme o. ä., falls vorhanden,
  • Betreuungsvereinbarungen, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, falls vorhanden, bitte in Kopie mitbringen,
  • alle verordneten Pflegehilfsmittel (Gehhilfen, Rollator, Rollstuhl, Sehhilfen usw.),
  • bei Wundbersorgung Verbandsmaterial,
  • ausreichend Inkontinenzmaterial, wenn benötigt,
  • persönliche Kleidung für draußen und drinnen, für Tag und Nacht, Kopfschutz (Mützen, Base-Caps, Hüte --> speziell im Sommer),
  • Gästehandtücher (zur Pflege werden hauseigene Handtücher benutzt),
  • Duschgel, Haarschampoo, Kamm oder Bürste, Zahnputzutensilien, Rasierzeug, Creme, Lotion, Deospray, Sonnenschutzcreme (speziell im Sommer),
  • persönliche Dinge (z.B. Bücher, Fotos, Wecker).

Bitte bringen Sie den KZPF/U+V-Vertrag unterzeichnet am Aufnahmetag mit.

Die Kosten für die Pflege übernimmt die jeweilige Pflegekasse bis max 1.612 Euro. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten sind privat zu zahlen.